PODCASTS

Unsere Meinung ist zumutbar 20

Sendungsmacherinnen Live im Studio

25 Vertreterinnen und Vertreter fast aller Freien Radios haben sich zu einem Vernetzungsworkshop in Bad Ischl getroffen und nachdem sie alle zwei Dinge gemeinsam haben - Interesse an dem großen Themenkomplex Armut und am Radiomachen - haben Dorota von Radio FRO in Linz, Marina von Campusradio St. Pölten und Alexandra von Radio Orange in Wien im Rahmen einer Live-Studiodiskussion die Auseinandersetzungen zusammengefasst.
Es wird über materielle und kulturelle Armut gesprochen, über Abgrenzung und Isolierung zwischen den Nationen in diesem Land. Welche versteckten Gefahren liegen in derartiger Abgrenzung?

Der zweitägige Workshop brachte auch verschiedene radiorelevante Themen mit sich. Eine der Gruppen hat sich zum Thema "inhaltlicher Tiefgang in der Sendungsgestaltung" Gedanken gemacht. Ines, von Radio Orange präsentiert die Ergebnisse. Dabei wird schnell klar, dass eines im Vordergrund steht: die Identität von Radiomacherinnen und Radiomacher - Radiomachen mit dem Herzen.
Der Wunsch von Kooperationen zwischen den SendungsmacherInnen in ganz Österreich wurde als wichtiges Element erkannt und auch das Kennen lernen der einzelnen AkteurInnen als erster Schritt in diese Richtung.

Eine weitere Arbeitsgruppe hat sich mit der Niedrigschwelligkeit von Freien Radios beschäftigt. Mit der Frage, wie man den Zugang für alle Bevölkerungsgruppen möglichst offen und einfach hält. Welche Ängste und Zweifel zum Vorschein kommen können. Sabaha von der Radiofabrik in Salzburg stellt die Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe vor.

Hören Sie eine Radioproduktion von engagierten Bürgerinnen und Bürger, die ihren Anliegen in den Freien Radios eine Stimme geben.
 

Die Sendung zum nachhören

 

 

vorige   >>

nächste   <<

Anfang  I<<