PODCASTS

Unsere Meinung ist zumutbar 16

Sondersendung - Roma und Sinti in Österreich - Die Angst vor dem Fremden

Unsere Meinung ist zumutbar - seit bestehen der Freien Radios in Österreich ist es ihnen ein Anliegen, Menschen und Themen, die in Mainstream-Medien nicht, verfälscht oder kaum zu Wort kommen, eine Stimme zu geben.

Viele der RadiomacherInnen aus ganz Österreich setzen sich im Zuge ihrer ehrenamtlichen Arbeit mit dem Themenkomplex Armut und soziale Ausgrenzung auseinander und berichten auf verschiedenste Weise über die Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft, über herrschende Armut, über soziale Ausgrenzung und über so genannte Minderheiten.

In der heutigen Sondersendung des Projekts "Unsere Meinung ist zumutbar" der Freien Radios in Österreich erfahren Sie über eine Volksgruppe und noch heute existierende Vorurteile, über die Lebenswelten der Roma und Sinti in Österreich.

Aktuelle Themen wie soziale Ausgrenzung, alltägliche Hürden sowie Bildung als Sprungbrett in eine gesicherte Zukunft werden bearbeitet. Rudolf Sarközi, Obmann des Kulturverein Österreichischer Roma, Nicole Sevik und Gitta Martl vom Verein Ketani verhelfen zu detaillierten Einblicken in ihre Arbeit und die Situation der Roma und Sinti in Österreich. Außerdem erfahren Sie über den Verlauf der Konflikte rund um eine Roma-Hochzeit in Puch bei Salzburg im Juni 2010. Anhand der unterschiedlichen Reaktionen kann aufgezeigt werden, wie Vorurteile und alte Feindbilder nach wie vor unser Denken und Handeln beeinflussen.

Kathrin Quatember und Georg Karl führen Sie durch diese Stunde die sich nicht zuletzt mit der Angst vor dem Fremden beschäftigt.

weitere Links: www.kv-roma.at, www.sinti-roma.at

Die Sendung zum nachhören

 

 

vorige   >>

nächste   <<

Anfang  I<<